Über

Durch meinen Beruf als Krankenschwester bin ich sehr oft mit schwierigen Patienten und auch Kollegen konfrontiert, welche einem oft den letzten Nerv rauben. Um nicht mehr nur meine Freunde und meine Familie mit diesen Geschichten zu nerven, verarbeite ich nun meine Erlebnisse in diesem Blog.

Aus diversen Gründen habe ich mich entschlossen nicht zu viel zu meiner Person preis zu geben. Alle relevanten Fakten könnt ihr in meinem ersten Blog nachlesen.

Viel Spaß

Schwesterkaethe 

Alter: 28
 


Werbung




Blog

Frühdienst Marathon

Es ist geschafft, ich habe sieben Frühdienste am Stück überlebt. Jedesmal bleibt es mir ein Rätsel wie ich es solange ausgehalten habe, aber nun ja es ist vollbracht. Auch diese sieben letzten Tage waren geprägt durch unverschämte Ärzte, unfreundliche Patienten und verständnislose Angehörige. In Erinnerung bleibt mir besonders eine ernst gemeinte Frage von einem jungen Patienten welcher entlassen wurde. "Werde ich durch den Krankentransport abgeholt? Mit Blaulicht?? Ich bin nämlich im ADAC." Nicht alle wünsche können erfüllt werden.

25.1.14 16:50, kommentieren

Ein Glas Wasser

Es ist mitten in der Nacht und ich habe mal wieder Nachtdienst. Allein diese Tatsache stimmt mich schon etwas schlecht gelaunt. Aber was soll's es gehört nun mal dazu. Kurz nach meinem mitternachts Durchgang klingelt es in einem drei Bett Zimmer. Eine der drei Damen klingelt, weil sie gerne etwas trinken möchte. Hätte diese Patientin einen Arm gebrochen oder ihre Wasser Flasche wäre leer gewesen hätte ich das verstanden und wäre ihr gerne behilflich gewesen. Die Patientin hatte allerdings ein Bein gebrochen! Seit wann hindert ein gebrochenes Bein die Funktion der Arme und Hände? Ich frage die Patientin höflich wieso sie deswegen klingelt. Die Patientin ist sichtlich erstaunt und antwortet, dass sie nicht an die Flasche heran käme. Das ist gelogen. Die Flasche steht unmittelbar in ihrer nähe. Ich schaue sie an, sage nichts, schüttel bloß mit dem Kopf und verlasse das Zimmer. Was nehmen sich eigentlich solche Patienten heraus? Denken die ich habe Langeweile und freue mich darüber ein Glas Wasser einschenken zu dürfen? Viele Patientin betätigen die Klingel bei jeder kleinen Herausforderung und wollen somit die Verantwortung abgeben. Unmöglich...

22.12.13 12:43, kommentieren